Donnerstag, 22. August 2013
Neu auf DVD:
Jack and the Giants
Als ein junger Landarbeiter unbeabsichtigt das Tor zwischen unserer Welt und dem Reich der fürchterlichen Riesen öffnet, flammt eine uralte Fehde wieder auf. Jahrhundertelang konnten die Riesen nichts gegen die Erde ausrichten, doch jetzt setzen sie alle Hebel in Bewegung, um ihr einst verlorenes Land zurückzuerobern. Urplötzlich muss sich der junge Jack (Nicholas Hoult) im Kampf seines Lebens bewähren, denn es gilt, die Riesen um jeden Preis aufzuhalten. Dabei kämpft er nicht nur für König und Vaterland, sondern auch um die Liebe einer tapferen Prinzessin. Bisher hatte er die unüberwindlichen Krieger nur für eine Legende gehalten, doch als er ihnen nun gegenübersteht, bekommt er die Gelegenheit, selbst eine Legende zu werden ...



Filmemacher Bryan Singer ("X-Men") macht aus dem Märchen um "Hans und die Bohnenranke" einen aufgeblasenen Fantasyfilm, der die bekannten Motive aus "Herr der Ringe" wiederkäut. Das gibt visuell auch eine Menge her, vor allem der erste Drittel gefällt durch sein Tempo und Opulenz. Die abgestandene Geschichte allerdings bremst das Vergnügen, weil sie sich nur von Effekt zu Effekt hangelt. Zudem versucht sich der Streifen an eine Art von Humor, der ihn auf das Niveau von Kindergärtler bringt, wenn er dabei nicht auch so menschenverachtend wäre. Kurz gesagt, die albernen Dialoge nerven einfach und ziehen jegliche Stimmung gewaltig runter, auch wenn die Inszenierung insgesamt gefallen würde.
Bewertung: 4/10 (Moviepilot Prognose 6)


... link (0 Kommentare)   ... comment